CPGs Deutschland Heute

Konzept

‘CPGs Deutschland Heute’ ist das deutschsprachige Magazin des German Southeast Asian Center of Excellence for Public Policy and Good Governance (CPG), das sich an deutschsprachige Alumni der Rechtswissenschaften, aber auch der Humanwissenschaften im Ganzen wendet. Ziel ist es, asiatische Rechtswissenschaftler in ihrem Interesse am deutschen Recht und dem deutschen Hochschulwesen zu unterstützen.

Das CPG als deutsch-thailändische Initiative hat sich in den vergangenen Jahren stetig bemüht, gerade auch asiatische Alumni der Rechtswissenschaften in sein akademisches Programm zu integrieren und dabei vor allem in Ost- und Südostasien Zuspruch gefunden. Als ein vom Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland und dem DAAD gefördertes akademisches Institut und Think Tank ist das CPG – gebildet durch die Universitäten Frankfurt, Münster, Passau und die Thammasat – an der Rechtsfakultät der Thammasat Universität in Bangkok angesiedelt und widmet sich im Schwerpunkt dem Öffentlichen Recht und der Guten Regierungsführung.

Mit ‘CPGs Deutschland Heute’ nimmt das CPG als ein vom DAAD gefördertes Institut die vielfältigen Bemühungen des DAAD um die Förderung der Verbindung von Deutschland-Alumni zu Deutschland und untereinander auf, wie zum Beispiel in Gestalt des „Alumniportals Deutschland“, des „DAAD-Freundeskreises“ oder der konkreten Angebote für Rechtswissenschaftler in Asien.

Das neu aufgelegte Magazin ‘CPGs Deutschland Heute’ soll sich im Kontakt mit den Lesern ständig weiterentwickeln und stellt einen wichtigen Bestandteil unseres Bemühens dar, eine lebendige Plattform für deutsche und asiatische Juristen anzubieten. Insofern dabei auch Themen mit allgemeinem Deutschlandbezug zum Gegenstand gemacht werden sollen, mag das Magazin auch für Alumni benachbarter Humanwissenschaften interessant sein.

 

Themen und Inhalte

‘CPGs Deutschland Heute’ ist als fachorientiertes Magazin mehrheitlich auf juristische Themen fokussiert, die in Form von Fachartikeln, Anmerkungen zu Gerichtsentscheidungen, Kurzkommentaren, Buchbesprechungen, Veranstaltungsankündigungen und Berichten zum akademischen Leben an rechtswissenschaftlichen Fakultäten in Deutschland und Asien dargeboten werden.

Neben Artikeln zu Entwicklungen in Deutschland sind Beiträge von asiatischen Autoren zur Rezeption des deutschen Rechts oder einfach persönliche Erfahrungen zB. im Zusammenhang mit Besuchen, Lektürerlebnissen oder Erinnerungen sehr willkommen. Beiträge von Nicht-Muttersprachlern werden vom CPG-Team sprachlich durchgesehen und ggf. editorisch gerne umfassend bearbeitet. Aber auch Fotostrecken zum Leben, Studieren und Forschen in Deutschland sind denkbar.

 

Ein besonderer Service für juristische Deutschland-Alumni

Für Anregungen das Format betreffend, aber auch Wünsche zu konkreten Fachthemen aus dem Kreis der Deutschland-Alumni sind wir stets offen und dankbar. Wenn Sie bestimmte Themen – aktuelle oder grundlegende Problemstellungen zB. – besonders interessieren, lassen uns das bitte einfach wissen!

 

Leser-Umfrage

Um ‘CPGs Deutschland Heute’ den Bedürfnissen unserer Leser so weit wie möglich anzupassen, haben wir eine Online-Umfrage zur Erfassung Ihrer Wünsche und Präferenzen gestartet, an der teilzunehmen, Sie ganz herzlich eingeladen sind. Die Umfrage wird in Kürze an dieser Stelle zugänglich gemacht.

 

Abonnement

‘CPGs Deutschland Heute’ erscheint zweimonatlich in deutscher Sprache, wobei einzelne Artikel auf Englisch veröffentlicht werden. Als Online-Publikation steht es allen Deutschland-Alumni in Asien kostenlos zum Bezug per E-Mail zur Verfügung. Wenn Sie Interesse am Bezug der ersten Ausgabe des Magazins haben, geben Sie uns bitte hier Rückmeldung.

Berichte und Analysen mit Bezug zu Deutschland
Informationen zu Politik und Recht, Staat und Gesellschaft sowie Wirtschaft